Aktuelles – Übersicht

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um die Sauerlandklinik Hachen.

Mitbewohner gesucht - Wohnprojekt für MS-Betroffene

Mit unserem Patienten Karlo Below entwickelten wir die Idee, auf dem Gelände der Sauerlandklinik Wohnungen für ein Wohnprojekt zu errichten. Sowohl Eigentumswohnungen wie auch Mietwohnungen für Menschen mit Einschränkungen können hier entstehen. Ziel des Projektes ist es, Lebensraum zu schaffen, der es ermöglicht, selbstständig zu leben und bei Bedarf die Infrastruktur der Klinik nutzen zu können.

Die verschiedenen Möglichkeiten der Bebauung wurden geprüft und erste Gespräche mit dem Caritasverband Arnsberg-Sundern e.V. geführt.

Wir möchten die Entwicklung und Gestaltung der Neubauten gemeinsam mit den späteren Bewohnern planen und die Menschen begeistern, sich an diesem Projekt zu beteiligen.

Bei Interesse oder Fragen ist eine Kontaktaufnahme mit Verwaltungsdirektor André Kampmann jederzeit möglich. Die E-Mail-Adresse lautet:

a.kampmann@sauerlandklinik.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Sling Training - ein neues Leistungsangebot

Sling Training

Das Sling-Training (Schlingentraining), von zwei norwegischen Physiotherapeuten entwickelt, hat auch in Deutschland im Bereich der Physiotherapie und Fitness einen starken Anklang gefunden. Sling-Training wird mittels elastischer Schlingen durchgeführt, welche lediglich einen Befestigungspunkt benötigen. Die Befestigung kann sehr vielseitig sein, wie Zimmerdecke, Tür oder ein stabiler Ast eines Baumes mitten in der Natur. Mit Hilfe dieses Schlingensystems können Sie  gegen den Widerstand ihres eigenen Körpers  ein Ganzkörper-Workout durchzuführen. Hierbei werden zahlreiche funktionelle Systeme ihrer Körpermotorik angesprochen und Sie können gleichzeitig Kraft, Kraftausdauer, Gleichgewicht und Koordination trainieren. Einige unserer Patienten hatten bereits die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit dem Sling Training zu machen und waren begeistert.
Neue Vorträge Patientenakademie

Die aktuellen Termine der Patientenakademie finden Sie auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/sauerlandklinik. 

André Kampmann ist neuer Verwaltungsdirektor

Andrè Kampmann ist seit Dezember 2013 neuer Verwaltungsdirektor der Sauerlandklinik

Nach 41 Jahren Amtszeit übergab Harry Buchstein den Staffelstab an seinen Nachfolger.

André Kampmann ist neuer Verwaltungsdirektor

"Nun kann ich beruhigt in den Ruhestand gehen."

Mit Stolz kann Harry Buchstein auf ein erfolgreiches Berufsleben zurückblicken.
Er hinterlässt ein "geordnetes Haus". Bereits 1972 trat er in den Dienst der Sauerlandklinik Hachen und leitete die Geschäfte durch alle Höhen und Tiefen, die ein Klinikalltag mit sich bringt. Immer wieder mussten Entwicklungen im Gesundheitswesen – häufig innerhalb kürzester Zeit – tatkräftig umgesetzt werden. Deutlich wird der Wandel auch daran, dass heute ca. 2.600 Patienten pro Jahr in der Sauerlandklinik behandelt werden, während es in den 70er Jahren ca. 700 bis 1.000 waren. Die Liegezeit der Patientinnen und Patienten betrug noch 1990 ca. 40 Tage im Durchschnitt. Heute verlassen die Patienten die Sauerlandklinik bereits nach rund 15 Tagen.

In den vergangenen 40 Jahren konnten zahlreiche Veränderungen im baulichen Bereich der Klinik realisiert werden. Die Inbetriebnahme der zusätzlichen Gebäudeachse mit Röntgenanlage, EKG und EEG und Verwaltung, der Anbau eines neuen Bettentraktes und die Neugestaltung der Außenanlagen sind nur einige Beispiele. Mit der Aufstockung des sog. B-Traktes und der damit verbundenen Modernisierung der Therapiebereiche hat Herr Buchstein die jüngste Baumaßnahme erfolgreich abschließen können. Damit übergibt er zum Jahreswechsel 2013/2014 ein „gut bestelltes Feld" an seinen Nachfolger.

André Kampmann hat an der Fachhochschule Osnabrück „Betriebswirtschaft in Einrichtungen des Gesundheitswesens" studiert. Seit mehr als 15 Jahren ist er im Krankenhausbereich tätig, seit 2003 als Prokurist und stellvertretender Geschäftsführer im Marienhospital in Arnsberg. In den Jahren 2010 und 2011 wirkte Herr Kampmann an der Fusion der Arnsberger Krankenhäuser zum Klinikum Arnsberg mit und war dort ebenfalls als Prokurist und Mitglied der Betriebsleitung aller drei Arnsberger Krankenhäuser tätig. Darüber hinaus führte Herr Kampmann seit 2012 die Geschäfte des Medizinischen Versorgungszentrums am Klinikum Arnsberg GmbH.

In diesem Sinne wünschen wir beiden alles Gute für die Zukunft!

Sauerland-Klinik Hachen jetzt auf modernstem Stand

Neue Räume für die Therapieabteilung und 22 Patientenzimmer. Der aufgestockte B-Trakt wurde im Januar 2013 bezogen.

"Unser Ziel war, alle Therapieabteilungen unter einem Dach zu haben."
Harry Buchstein, Verwaltungsdirektor

Stolz präsentiert sich der fertiggestellte Neubau einer der größten MS-Kliniken in Europa. Damit konnte die große Investition der letzten beiden Jahre 2011-2012 erfolgreich abgeschlossen werden. Der B-Trakt des mittleren Gebäudeflügels wurde um 2 Etagen aufgestockt. Es entstand eine großzügige, moderne Krankenstation mit 22 Betten. Die ehemaligen Patientenzimmer im Altbau werden in Zukunft anders genutzt.

Mit diesem Neubau konnten alle Therapieabteilungen im 3. Stock unter einem Dach zusammengeführt und Wege für die meist gehbehinderten Patienten verkürzt werden. Unterschiedliche Leitfarben für die einzelnen Stockwerke helfen bei der Orientierung. So leuchtet der Therapiebereich in frischem, hellem Grün und unterstreicht damit die schöne Aussicht in den umliegenden Park.

Auch eine neue Aufnahmeabteilung befindet sich in dem neuen Trakt. Dadurch erhöht sich der Komfort für die Patienten und die Aufnahmestelle am Hauptportal wird entlastet.

Wir danken unseren Patienten und allen Mitarbeitern für ihre Geduld während der Bauphase!

Sauerland-Klinik Hachen jetzt auf modernstem Stand - Foto

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Sauerland-Klinik Hachen jetzt auf modernstem Stand - Artikel

Optimiertes Qualitätsmanagement

Optimiertes Qualitätsmanagement

Die Sauerlandklinik Hachen ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Im Februar dieses Jahres (2014) haben wir das Audit zur Re-Zertifizierung erfolgreich bestanden, so dass die Gültigkeit des Zertifikats auch weiterhin aufrecht erhalten bleibt. Wieder durften wir uns über viel Lob freuen. „Unser QM lebt durch motivierte Mitarbeiter", wurde uns bestätigt. Ebenso eine gute Stimmung sowie ein respektvoller Umgang miteinander.

Seit der Zertifizierung im Jahr 2005 steuern wir mithilfe unseres QM-Systems:

-       die Regelung wiederkehrender Abläufe

-       die Festlegung von Verantwortlichkeiten

-       die Organisation des Informationsflusses

-       die Durchführung von Überprüfungen zur Sicherung der Qualität

Die Umsetzung dieser Vorgaben kann nur im Team gelingen und setzt das reibungslose Zusammenspiel aller Berufsgruppen voraus. Die Mitarbeiter werden deshalb im Rahmen von Projektgruppen und Qualitätszirkeln aktiv in das Qualitätsmanagementsystem einbezogen.

Nur so können wir Arbeitsabläufe optimieren sowie die Qualität unserer Dienstleistungen erhalten. Dies wiederum garantiert eine systematische Weiterentwicklung, die unseren Mitarbeitern, Patienten und Kooperationspartnern zugute kommt.

André Kampmann
Qualitätsbeauftragter

Trägerverein der Sauerlandklinik wählt Stefan Voß in Vorsitz

Generationswechsel im Trägerverein der Sauerlandklinik Hachen

Trägerverein der Sauerlandklinik wählt Stefan Voß in Vorsitz

vlnr.: Hans-Werner Riemer, Marlies Knoche, Stefan Voß, Hermann Willeke, Thorsten Böse, Dirk Woizischke, Hans-Peter Wahle

Nach 37 Jahren als Vorsitzender des Vereins wurde am 4.6.2014 in der Mitgliederversammlung Hermann Willeke (84) verabschiedet. Gleichzeitig wählte ihn die gut besuchte Versammlung in der Cafeteria des Klinikums an der Siepenstraße zum Ehrenvorsitzenden.

In gemütlicher Runde erzählte Willeke nach der Versammlung aus der Geschichte der Spezialklinik für Multiple Sklerose, die er fast vier Jahrzehnte begleitet hat. So etwa erinnerte er an den Besuch von Ministerpräsident Johannes Rau (1982) oder von Gesundheitsminister Hermann Heinemann (1985) sowie den Ausbau der Klinik 1990 bzw. 2013.

Als Nachfolger wählte die Versammlung einstimmig den Rechtsanwalt Stefan Voß (Sundern). Bei Ergänzungswahlen zum Vorstand wurde der Hachener Heinz-Josef Schandelle in den Vorstand gewählt. Neuwahlen gab es auch zum erweiterten Vorstand der Klinik: So wurden Hans-Peter Wahle (Enkhausen), Dirk Woizischke (Sundern) und Hans-Werner Riemer (Arnsberg) gewählt, in diesem Gremium wird auch Hermann Willeke mitarbeiten und seine ganzen Erfahrungen aus dem langjährigen Vorsitz einbringen. Ausgeschieden in diesem Gremium ist die Arnsbergerin Marlies Knoche, sie gehörte dem Verein schon seit 1977 an, war aber 1998 in den Gesamtvorstand gewählt worden.

MS-AKUT-RUFNUMMER     02935-8080