MS-AKUT-RUFNUMMER: 02935 - 8080

Wichtige Informationen für Ihren Aufenthalt

Sauerlandklinik Hachen - Wichtige Informationen für Ihren Aufenthalt

Ihr Aufenthalt

Wir möchten, dass Sie sich wohlfühlen!
Zu einem erfolgreichen Krankenhausaufenthalt in der Sauerlandklinik gehört auch eine reibungslose Vorbereitung. Aus diesem Grunde informieren wir Sie im Zusammenhang mit der Planung Ihres Aufenthaltes in der Sauerlandklinik über alles Wichtige.

Aufnahme

Die Sauerlandklinik Hachen ist als Akutkrankenhaus im Krankenhausplan des Landes Nordrhein-Westfalen enthalten. Vorrangiges Ziel ist es, das Fortschreiten der MS-Erkrankung zu bremsen und die Symptome und Begleiterkrankungen zu lindern. Dafür steht auch die Möglichkeit der Frührehabilitation zur Verfügung.

Die Kosten der Behandlung tragen die gesetzlichen und privaten Krankenkassen. Voraussetzung ist die stationäre Behandlungsnotwendigkeit, die auf der Einweisung durch die behandelnden niedergelassenen Ärzte und der Beurteilung durch die Fachärzte der Sauerlandklinik basiert.

Der erste Schritt auf dem Weg zu einem Behandlungstermin in der Sauerlandklinik sollte die telefonische Kontaktaufnahme mit unserem Aufnahmeteam sein.

Um für unsere Patienten eine optimale Versorgung während des Aufenthaltes in der Sauerlandklinik sicher stellen zu können, versuchen wir, wesentliche Punkte (Pflegebedarf, Begleiterkrankungen, Allergien, bisherige Therapien etc.) vorab abzustimmen.

Am Aufnahmetag nehmen wir Sie im Eingangsbereich der Sauerlandklinik in Empfang und führen die formale Aufnahme durch. Anschließend erfolgt die medizinische und pflegerische Erstuntersuchung direkt auf Ihrer Station.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Vorbeugung von Infektionen mit Krankenhauskeimen. Zum Schutz der uns anvertrauten Patienten wird bei vorliegen bestimmter Risikofaktoren (Unterbringung im Pflegeheim, chronische Wunden etc.) vor der Aufnahme ein Test durchgeführt, mit dem die Infektion mit multiresistenten Erregern ausgeschlossen werden soll. Insbesondere dann, wenn Patienten weitere Entfernungen zur Sauerlandklinik zurücklegen, ist es ratsam, diesen Test bereits zuhause durchführen zu lassen.

Mitzubringen

Es ist wichtig, dass Sie Medikamente, die Sie einnehmen, für die ersten drei Tage mitbringen, ebenso vorhandene Hilfsmittel (Rollstuhl, Elektro-Rollstuhl, Geh-Rollator). Der Rollstuhl sollte aus Sicherheitsgründen unbedingt über eine beidseitige Rollstuhlkippsicherung verfügen. Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte vor Ihrer stationären Aufnahme an Ihr zuständiges Sanitätshaus. Die Benutzung von Elektromobilen und Elektroscootern ist innerhalb des Klinikgebäudes nicht gestattet.

Sollten Sie im Besitz von eigenen Elektrogeräten (Fußheber, Stimulation, TENS) sein, bringen Sie auch diese bitte unbedingt mit.

Bitte legen Sie zur Aufnahme

  • vorhandene Befundberichte (z.B. aktuelle Arztbriefe)
  • vorhandene Kernspinbilder

vor, damit wir Ihre individuelle Behandlung besser planen können.

Für die Krankengymnastik ist zweckmäßige Kleidung eine wichtige Voraussetzung. Bitte bringen Sie Badekleidung und ein Spannbettlaken (als Unterlage für die Behandlungsliege) mit. Ebenfalls Turnzeug, einen Jogginganzug, kurze Sporthose usw., die Damen bitte auch ein kurzes Oberteil (Bikini o.ä.).

Gehfähige Patienten denken bitte an wetterfeste Kleidung, die bei Verordnung von Nordic-Walking erforderlich ist.

Für die therapeutischen Anwendungen im Bewegungsbad bitte möglichst ein Badetuch, Handtücher, Badeschuhe und einen Morgenmantel einpacken.

Bitte denken Sie auch unbedingt an die Einweisung durch Ihren behandelnden Neurologen, die zum Aufnahmezeitpunkt nicht älter als 10 Tage sein und möglichst den Hinweis auf die Sauerlandklinik Hachen als aufnehmendes Krankenhaus beinhalten sollte.

Hygiene

Neben einer qualifizierten Diagnose und Therapie stellt die Krankenhaushygiene in der Sauerlanklinik Hachen einen entscheidenden Faktor für Ihre Genesung dar. Deshalb kümmert sich ein Hygieneinstitut in Zusammenarbeit mit unserer Hygienekommission für die Einhaltung der Hygienevorschriften.

Unser dringendes Anliegen liegt darin, Infektionen vorzubeugen, sofort zu erkennen und eine Ausbreitung zu verhindern. Ein umfangreicher Hygieneplan sorgt für den Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter. Im Rahmen regelmäßiger Begehungen und Sitzungen werden alle hygienerelevanten und aktuellen Themen besprochen.

Infektionskrankheiten werden oftmals über die Hände übertragen. Die wirksamste Maßnahme ist deshalb die Händedesinfektion. Bitte nutzen Sie hierzu die in allen Bereichen aufgestellten Desinfektionsmittelspender.

Dr. med. Markus Heibel, MBA
Dr. med. Markus Heibel, MBA

Ärztlicher Direktor und Chefarzt
Dr. med. Markus Heibel, MBA
Tel. 02935/808-480
m.heibel@sauerlandklinik.de

Unterbringung / Zimmer

Die Sauerlandklinik Hachen umfasst 125 Betten, auf drei Stationsebenen. Unsere hellen Zimmer mit Blick ins Grüne und die freundliche Atmosphäre tragen zu Ihrem Behandlungserfolg bei. Alle Zimmer verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse und sind mit Telefon und Fernsehen ausgestattet, die Bäder mit Dusche und WC.

Die Standardunterbringung erfolgt im Zweibettzimmer. Wir bieten Ihnen aber gerne die Wahlleistung Einbettzimmer an, die jedoch in der Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen nicht inbegriffen ist und durch Sie oder eine private Krankenversicherung zu übernehmen ist.

In unseren Aufenthaltsräumen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, kostenlos im WEB zu surfen oder Ihre privaten E-Mails abzurufen. Darüber hinaus steht Ihnen in unserem Haus ein kostenfreies WLAN zur Verfügung. Den entsprechenden Zugangscode erhalten Sie am Empfang.

Essen und Trinken

Eine wohlschmeckende und liebevoll zusammengestellte Verpflegung trägt zur Genesung bei. Unser Küchenteam sorgt täglich mit 3 Hauptmahlzeiten und einer Zwischenmahlzeit sowie Getränken für Ihr leibliches Wohl. Beim Mittagessen stehen Ihnen vier Gerichte zur Auswahl, darunter ein fleischloses. Wir achten darauf, frische und saisonale Lebensmittel einzukaufen und diese schonend zuzubereiten, um eine hohe Qualität und eine optimale Nährstoffversorgung zu gewährleisten. Jede Station verfügt über eine Teeküche, in der Sie Tee und Nachmittagskaffee zu sich nehmen können. Mineralwasser erhalten Sie direkt auf Ihrer Station. Neben dem täglich geöffneten Kiosk haben Sie die Möglichkeit, sich an einem Getränke- und Kaffeeautomaten zu bedienen.

Im Falle von Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten stehen Ihnen unsere Ernährungsberater selbstverständlich beratend zur Seite.

Selbstverständlich haben auch Besucher die Möglichkeit bei uns zu essen.

Küchenleitung und Ernährungsberatung
Christiane Dorr
Tel. 02935-808-0
kueche@sauerlandklinik.de

Anfahrt

Sauerlandklinik Hachen
Siepenstraße 44
59846 Sundern-Hachen

Tel.: 02935 / 808-0
Fax: 02935 / 808-4951

Steht Ihr Aufenthalt in der Sauerlandklinik Hachen fest, melden Sie sich am Tag Ihrer Aufnahme am Empfang. Dort stehen mobile Gepäckwagen und bei Bedarf ein Rollstuhl bereit. Ihr erster Weg führt Sie in die Patientenaufnahme. Nach Erfassen Ihrer persönlichen Daten, führt Sie die Mitarbeiterin zur Zentralen Patientenaufnahme, wo Ihre Vitalzeichen ermittelt, die Blutabnahme und diverse Untersuchungen vorgenommen werden.

Ihren PKW können Sie kostenlos auf dem Klinikparkplatz abstellen und ggf. für die Dauer des Klinikaufenthaltes parken. Zum Entladen ist die Zufahrt bis zum Haupteingang gestattet.

Wie eine Oase im sauerländischen Wald bezeichnen manche Patienten unser Haus am Rande von Hachen und ganz in der Nähe von der schönen Sorpetalsperre.

Anreise mit dem Auto:

Vom Autobahnkreuz Werl aus ist die Sauerlandklinik ca. 30 km entfernt. Von der A44 kommend fahren Sie am Autobahnkreuz Werl auf die A445 / A46 Richtung Arnsberg/Brilon. Ausfahrt Arnsberg-Hüsten (64), Richtung Sundern B 229. Ca. 400 m nach dem Ortseingang von Hachen biegen Sie zwischen zwei Fachwerkhäusern rechts ab. Direkt nach der Brücke links, dem Straßenverlauf folgen. Folgen Sie der Beschilderung „Sauerlandklinik“.

Besucher

Wenn Sie Besuch bekommen

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie mit Ihrer Familie oder mit Freunden und Bekannten in Verbindung bleiben. Doch nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Gesundheit Ihrer Mitpatienten – und auf Ihre eigene und überfordern Sie sich nicht. Manchmal müssen Ärzte und Pflegepersonal auch während der Besuchszeiten Patienten untersuchen und behandeln. Darum lassen sich Unterbrechungen der Besuchszeit nicht gänzlich vermeiden.

Sofern Sie die Begleitung eines Angehörigen während Ihres Aufenthaltes in der Sauerlandklinik wünschen, stellen wir Ihnen gerne ein Gästezimmer zur Verfügung. Auch bei der Vermittlung eines Hotelzimmers in der näheren Umgebung sind wir Ihnen gerne behilflich.

Umgebung

Hier macht man gern Urlaub

Am westlichen Rand des Sauerlandes, umrahmt von Bergen im Regierungsbezirk Arnsberg, liegt Hachen, die zweitgrößte Ortschaft der Stadt Sundern. Sundern ist eine Stadt in NRW und gehört zum Hochsauerlandkreis. Durch das Stadtgebiet fließen unter anderem die Flüsse Röhr und Sorpe. Im Westen Sunderns befindet sich das Erholungsgebiet um den Sorpesee. Der Sorpesee zählt neben dem Bigge- und Möhnesee zu den großen Stauseen des Ruhrverbandes im Sauerland. Die Burg Hachen ist die Ruine einer Höhenburg auf einer Berghöhe über Hachen und wurde um 1000 erbaut.

Der Ort Hachen selbst mit etwa 3000 Einwohnern liegt ca. 1,5 km von der Sauerlandklinik entfernt und lädt mit seinen Lebensmittel- und Friseurgeschäften, Apotheken sowie weiteren Einzelhandelsgeschäften zu einem Besuch ein. Gastronomie und eine Eisdiele verwöhnen ihre Gäste und fordern zum Verweilen auf.

Im Nachbarort Enkhausen steht das Heinrich-Lübke-Haus als Museum und Gedenkstätte des früheren Bundespräsidenten Heinrich Lübke.

In unmittelbarer Nähe liegt die Regierungsstadt Arnsberg mit ihrer kurkölnischen Geschichte. Der Arnsberger Wald, eines der größten geschlossenen Waldgebiete des Landes und der Naturpark Homert unterstreichen die Schönheiten dieser ländlichen Struktur.

Das ca. 4 ha große Klinikgelände liegt in einem Hochtal von Wäldern umgeben an einem natürlichen Bachlauf. Auf dem gegenüberliegenden Berg liegt die Willi-Weyer-Schule des Landessportbundes NRW, der ein Feriendorf angegliedert ist. Die Sportschule mit ihren zahlreichen Möglichkeiten einer aktiven und naturnahen Freizeitgestaltung, direkt am Waldrand gelegen, ist ein beliebtes Ziel für Jugendfahrten oder Fortbildungen.

Aktueller Veranstaltungskalender der Umgebung: nah-klar-sundern.de

Der Sorpesee und seine Umgebung

Rundfahrten mit dem Sorpedampfer: www.personenschifffahrt-sorpesee.de

Elisabeth Forciniti
Elisabeth Forciniti

Aufnahme/Terminkoordination
Elisabeth Forciniti
Tel. 02935/808-416
e.forciniti@sauerlandklinik.de

Dr. med. Manda Jankovic
Dr. med. Manda Jankovic

Aufnehmende Ärztin/Leitende Oberärztin
Dr. med. Manda Jankovic
Tel. 02935/808-0
m.jankovic@sauerlandklinik.de